Aktuelles / Veranstaltungen

Klimawandelanpassung auf kommunaler Ebene – Risiko- & Klimafolgenanalyse – 11. November 15.00 – 16.45 Uhr Haus der Region Bischofshofen

Neben dem Klimaschutz müssen sich die Gemeinden immer mehr auf die Auswirkungen des Klimawandels anpassen. Die Anpassung braucht regionalspezifische Antworten und lokale Anpassungslösungen. Um die Grundlagen für eine bestmögliche Anpassung zu schaffen, bot das Land Salzburg im Rahmen der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 zusammen mit ExpertInnen von alpS den KLAR! Gemeinden das geförderte Beratungs- und Begleitprogramm „Klimawandel in Salzburg – Folgen und Anpassungsmöglichkeiten für Gemeinden“ an. Erfahren Sie mehr über den Klimawandel im Pongau, über ein erfolgreiches Naturgefahrenmanagement und auch über Möglichkeiten, Klimaschutz im Mobilitäts- und Siedlungsbereich zu forcieren.

Unser Schutzwald im Klimastress

Insbesondere für alpine Regionen, wie hier im Pongau, sind funktionsfähige Wälder, die Wohngebiete und Verkehrsinfrastrukturen schützen, unablässig Zudem sichert eine aktive Bewirtschaftung das Einkommen in den ländlichen Regionen. Die Folgen der klimatischen Veränderungen machen sich auch längst in unseren Wäldern bemerkbar! Großräumige Schäden durch Borkenkäfer und andere eingewanderte Schädlinge, Windwürfe oder Schneebruchschäden treffen die Waldbesitzer erheblich Aber auch die restliche Bevölkerung bekommt die unmittelbaren Auswirkungen zu spüren. Erhalten Sie nützliche Informationen von den ExpertInnen, welche Maßnahmen Sie für Ihren Wald setzen sollten und welche finanzielle Förderunterstützung Sie dabei in Anspruch nehmen können!Die Veranstaltung ist kostenlos!

Neue Wege für den Tourismus – „Arbeit und Mobilität im Tourismus“

Am 17. Oktober 2019 findet ab 14.00 Uhr im Festsaal in Werfenweng erstmals der Klimagipfel im Pongau statt..Erich Bergmüller vom Naturhotel Edelweiß in Wagrain eröffnet die Veranstaltung mit einer Keynote zum Thema „Mitarbeiterbindung“. Verschiedene Projekte werden präsentiert, unter anderem von Thomas Burgstaller, Leiter des AMS Bischofshofen und Nadine Guggenberger, Managerin der KLAR!PongauDie Tourismusschule Bad Hofgastein mit Doris Höhenwarter widmet sich dem Thema Arbeitswelt Tourismus und zeigt auf, wie ein für den Arbeitnehmer attraktiver Arbeitsplatz der Zukunft aussehen kann.Eine Podiumsdiskussion mit ExpertInnen aus der Region gibt die Möglichkeit, sich auszutauschen und die eigene Perspektive einzubringen.Zum Abschluss werden zwei Betriebe in Werfenweng, zum einen das familiär geführte Hotel Gut Wenghof und zum anderen das Großhotel Travel Charme, besichtigt.Durch den Tag führt Angelika Pehab. Eintritt: € 10,-Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter leader@pongau.orgDiese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Klima- und Energie-Modellregion (KEM) Nationalpark Hohe Tauern durchgeführt. Für Interessierte gibt es am 18. Oktober in Bruck eine Veranstaltung zum Thema Almwirtschaft und Tourismus.

„Klimaaktionstage Bischofshofen – Klimaschutz ist Umweltschutz“ beim autofreien Tag in Bischofshofen

„Fridays for Future – Klimaschutz ist Umweltschutz“ ist ein neues Leader-Projekt des Tourismusverbandes Bischofshofen. Im Rahmen des Projekts werden in und um das Besucherzentrum „Erz der Alpen UNESCO Global Geopark“ Aufklärungs- und Bildungsaspekte rund um das Thema Klimawandel eingerichtet. Zudem können sich Interessierte von ExpertInnen an verschiedenen Aktionstagen zu unterschiedlichen Themen informieren. Der erste Aktionstag findet am 20. September von 08:30 bis 17:00 Uhr im Zuge des autofreien Tages beim Besucherzentrum am Schanzengelände statt.

Informationsmappe „Bauen & Wohnen“

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf den Bereich Bauen & Wohnen? Wie saniere ich heute klimafreundlich? Wie bleibt mein Haus im Sommer angenehm kühl? Und welche Beratungs- und Fördermöglichkeiten gibt es in Salzburg zu diesen Themen? Die Antworten finden Sie gesammelt in einer Informationsmappe der KLAR!-Pongau. Weitere Informationen und Bestellung unter klar@pongau.org

Der Hochkönig im (Klima)Wandel der Zeit

Von 19. - 20. Juli 2019 wurde eine zweitägige Wanderung auf den Hochkönig in Kooperation mit dem „Erz der Alpen UNESCO Global Geopark“ und dem Bildungswerk Salzburg, organisiert. Mit von der Partie waren auch die beiden Experten der Geologe Gert Furtmüller und der Geograph und wissenschaftliche Geopark-Leiter Horst Ibetsberger. In kleinen Pausen referierten sie über die bereits sichtbaren Auswirkungen des Klimawandels. Das eindringlichste Beispiel waren für die Bergsteiger die Spuren am Gestein, die auf den Gletscherstand der 1980er-Jahre hinweisen. Zu dieser Zeit war das Eis der „übergossenen Alm“ teilweise bis zu 120 Meter dick, wohingegen heute die Gesamtdicke nur noch höchstens fünf Meter beträgt. Unterhalb der etwa 500 Meter hohe, Kalkstein-Formation, der Torsäule, sind allerdings auch alte Almböden zu finden. Sie deuten auf deutlich wärmere Zeiten in der Vergangenheit hin.Den Wechsel zwischen Warm- und Kaltzeiten gab es schon immer. Allerdings sind Geschwindigkeit und Ausmaß der derzeitigen Erderhitzung höher denn je. Seit Beginn der Industrialisierung im 19. Jhd. ist die Konzentration von Treibhausgasen drastisch gestiegen. Selbst wenn es von heute auf morgen zu einem vollständigen Stopp des Ausstoßes von Treibhausgasen kommen würde, wäre eine weitere Temperaturerhöhung unvermeidbar. Deswegen sind neben verstärkten Maßnahmen zum Klimaschutz auch Maßnahmen zur Anpassung an die klimatischen Folgen unablässig.

Mein Dach hat’s drauf – Photovoltaik und Speichermöglichkeiten

Sonnige Aussichten am 13. Juni von 19:00 - 20:30 Uhr im Haus der Region! Gemeinsamt mit Experten des Landes Salzburg und dem umwelt service salzburg informieren wir im Rahmen unseres Themenabends über Photovoltaik und Speichermöglichkeiten und Förderungen! Um Anmeldung über klar@pongau.org wird gebeten!

SOMMERTOURISMUS NEU INTERPRETIERT – Schlechtwetteralternativen waren gesteren – Der Regen ist die Zukunft

... ist der Titel einer vierteiligen Business-Talk-Reihe mit den Touristikerinnen und Touristikern der KLAR!-Pongau! Der Klimawandel hat nicht nur negative Auswirkungen sondern birgt auch Chancen - vor allem der Tourismussektor kann im Pongau davon profitieren! Im Rahmen der Veranstaltungen werden vier verschiedene Aspekte beleuchtet um am Ende ein nachhaltiges Tourismuskonzept entwickeln zu können. Unterstützt wird dieses Projekt durch eine Leader-Förderung!Business-Talks: Hitze ist Silber, Regen ist Gold - Wie Wasser, Wald und Regen zum Reisemotiv werden (14. Mai 2019 von 14 - 17 Uhr im Haus der Region in Bischofshofen) Regionalität ist der neue Luxus - Warum Gäste auf die Themen Gesundheit, bewusste Ernährung und Nachhaltigkeit Wert legen (28. Mai 2019 von 14 - 17 Uhr im Haus der Region in Bischofshofen) Nahtlos in Bewegung - Mobilität als Service für den Gast, integrierte Angebote eine Verpflichtung. Der Mobilitätscoach weiß wie es geht. (26. Juni 2019 von 14 - 17 Uhr im Haus der Region in Bischofshofen) Die Affäre mit dem Gast - Anwerben, pflegen und immer wieder überraschen - was macht eine gute Kommunikation aus? (20. August 2019 ab 14 Uhr im Österreich Haus Bischofshofen)

KinderUNI unterwegs – am 2. und 3. Mai in Radstadt

Mit einem Klimaschwerpunkt ist heuer die KinderUNI bereits zum zweiten Mai im Pongau. Am 02. und 03. Mai 2019 gastiert die KinderUNI im BSLH Schloss Tandalier und bietet gemeinsam mit dem Regionalverband, der KLAR!-Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, EDIC Salzburg Süd – Ländlicher Raum, der Kompass Mädchenberatung, akzente Salzburg sowie dem Verein Architektur – Technik – Schule ein buntes und kostenloses Programm. Mehr Informationen unterwww.uni-salzburg.at/index.php?id=24249

Geotage Bischofshofen „Naturgefahren & Klimawandel“

Die Fachsektion/Arbeitsgruppe Ingenieurgeologie der ÖGG lädt gemeinsam mit dem Landesgeologischen Dienst Salzburg vom 8. bis 9. März 2019 zu den Geotagen in Bischofshofen ein. Rund um das Thema „Naturgefahren & Klimawandel“ gibt es am Freitag verschiedenste Vorträge von den ReferentInnen im Maximilliansaal (Pfarrzentrum) in Bischofshofen – auch die KLAR!-Region Pongau wird im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt.

Klima, was nun? Das kann ich tun! – Schulunterlagen für die 4. Klasse Volksschule

Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits spürbar und werden sich in Zukunft vermehren. Dies betrifft die heutige Bevölkerung aber noch viel mehr die zukünftige Generation - die Kinder von heute! Das Thema Klimaschutz hat sich bereits im Schulunterricht etabliert - die Klimawandelanpassung allerdings noch nicht. Deswegen wurde von der KLAR!-Pongau bei LEADER Lebens.Wert.Pongau das Schulprojekt "Klima, was nun? Das kann ich tun!" eingereicht. Im Rahmen des Projekts werden Schulmaterialien für die Kinder der 4. Klassen der Volksschulen und ein Leitfaden sowie ein Workshop für die PädagogInnen erstellt. Die KLAR!-Pongau freut sich wenn ab dem Schuljahr 2019/20 die Unterlagen in den Schulen verwendet werden.